Nordbadischer Bowling- und Kegler Verband e.V.
Nordbadischer Bowling- und Kegler Verband e.V.

Sektion Classic

Bild: Harald Seitz

 

Deutsche Meisterschaften Sprint / Tandem -  Yvonne Schneider / Christian Müller holen sich den Tandem Titel

 

Am Wochenende wurden in Oggersheim (Ludwigshafen) die deutschen Sprint – und Tandem Meisterschaften ausgetragen.

 

Beim Sprint wird jeweils 2 mal  10 Wurf Volle / 10 Abräumen gespielt. Für einen gewonnenen Satz gibt es einen Satzpunkt. Bei Satzgleichheit wird Sudden Victory gespielt – Jeder 3 Wurf in die Vollen. Hier gingen für den KV Liedolsheim die Titelverteidigerin Yvonne Schneider, Sandra Sellner, Vanessa Rauch, Christian Müller und Richard Wolffschläger an den Start.

 

Bei den Frauen landete Vanessa Rauch in der Qualifikation auf dem 19. Platz, Yvonne Schneider auf den 25. Platz und Sandra Sellner auf dem 27. Platz. Vanessa Rauch unterlag in der 2. Runde mit 0:2. Sandra Sellner und Yvonne Schneider siegten jeweils mit 2:0 . Im Achtelfinale setzte sich Yvonne Schneider mit 2:0 durch, Sandra Sellner musste nach einem 1:1 ins Sudden Victory und unterlag unglücklich mit 20:21 Kegeln. Yvonne Schneider machte das Gleiche im Viertelfinale. Im Sudden Victory unterlag sie mit 13:15 Kegeln.

 

Bei den Männern landete Christian Müller auf dem 18. Platz und Richard Wolfschläger auf den 32 Platz der Quali. In der 2. Runde siegte Christian Müller im Sudden Victory mit 18:13. Richard Wolfschläger unterlag 0:2. Im Achtelfinale musste auch Christian Müller mit 0: 2 die Segel streichen.

 

Am Sonntag gingen im Tandem Mixed Yvonne Schneider und Christian Müller an den Start. Beim Tandem Mixed wird 2 mal 15 Wurf Volle / 15 Wurf Abräumen gespielt. Für einen gewonnenen Satz gibt es einen Satzpunkt. Bei Satzgleichheit wird Sudden Victory gespielt – Jeder 2 Wurf in die Vollen.

 

Als 5. der Qualifikation kämpften sich die zwei bravorös eine Runde nach der anderen weiter. Und jedesmal gab es eine Sudden Victory Entscheidung (jedes Mixed Paar 2 Wurf), die die Beiden für sich entscheiden könnten. Im Viertelfinale mit 32:16 Kegeln. Im Halbfinale lagen Schneider / Müller mit 0:1 hinten. Auf der zweiten Bahn kamen die beiden in den Vollen überhaupt nicht zurecht und es standen 76 Kegel auf der Anzeige. Im Abräumen konnten die beiden dann mit fünf Neuner überzeugen –(79 Abräumer (!)) – so dass es auch hier zum Sudden Victory kam, was Schneider / Müller mit 31:18 für sich entscheiden konnten.

 

Im Finale holten sich die Zwei nach  einem1:1 ebenfalls im Sudden Victory mit 25:20 die Goldmedaille.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Bild: Harald Seitz

Samantha Jones deutsche U18 Einzelmeisterin - Sandro Zieger Deutscher U18 Vizemeister 

 

Was für ein erfolgreiches Wochenende für den KV Liedolsheim!

In Ludwigshafen holt sich unsere Samantha Jones dem deutschen U18 Einzelmeistertitel und Sandro Sandro Zieger den Vizemeistertitel!

 

Für beide Liedolsheimer die letzte U18 Meisterschaft und so ein toller Erfolg.

 

Unsere Samy mit 566 im Vorlauf und neuem deutschen Rekord 621 Kegeln im Endlauf holte sie sich verdient den Titel!

 

Sandro Zieger zeigte an beiden Tagen seine Klasse mit 587 und 584 Kegeln und holte Silber!!

 

Herzlichen Glückwunsch an Euch! Der NBKV ist stolz auf Euch!

 

Eine tolle Leistung und wieder ein Beweis für die tolle Jugendarbeit in Liedolsheim!

 

 

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an Brigitte Seitz !!!

 

Yvonne Schneider 

 

 
Bild: Harald Seitz

KVL-Damen werden DKBC-Pokalsieger 2019!

 

Nach 2013 wird der KV Liedolsheim zum zweiten mal DKBC Pokalsieger. In einem grandiosen Halbfinale besiegten die Damen des KVL den seriensieger der Deutschen Meisterschaften SKC Victoria Bamberg mit 6 zu 2. Im Finale gelang die Revanche vom im Oktober ausgetragenen NBC-Pokal gegen den SKK 98 Poing mit 5 zu 3. 

 

Herausragende Akteure des KVL waren Saskia Seitz mit Bahnrekord von 667 Kegel im Halbfinale und Yvonne Schneider mit 659 kegel im Finale. Mit 3524 erziehlten die Damen auch den Mannschaftsrekord in Freiburg. "Eine sensationelle Leistung zeigten die Mädels über das gesamte Wochenende und haben den Pott verdient gewonnen"!

 

Yvonne Schneider

 
Bild: Harald Seitz

WM-Bronze für die KVL-Mädels

 

Mit Sandra Sellner, Saskia Seitz und Yvonne Schneider waren bei der diesjährigen Kegel-WM in Rokycany (CZE) gleich drei Mädels des KVL am Start.

Saskia führte die Mannschaft als Kapitän an, Sandra und Yvonne waren zuerst nur als Ersatz dabei, bekamen aber auch ihre Einsatzzeiten und Sandra spielte gleich so gut, dass sie bei ihrer ersten WM in allen verbleibenden Spielen an den Start gehen durfte.

 

 

Die deutschen Mädels holten sich in der Gruppenphase souverän den Gruppensieg. Gegen Polen (8:0) und Österreich (7:1) ließ man dem Gegner keine Chance und auch das Spiel gegen Italien wurde nach etwas verkorkstem Start mit 6:2 gewonnen.

 

Im Viertelfinale wartete Slowenien und auch dieses Spiel ging mit 5:3 an die Deutschen.

Das Halbfinale war die Neuauflage des WM-Finales von 2017. Deutschland gegen Kroatien. Die deutschen Mädels zeigten ihre beste Leistung um Turnier, mussten das Spiel aber Schluss endlich abgeben und verloren mit 2:6 mit 6 Kegeln Rückstand. Hätte Deutschland 7 Kegel mehr gespielt, wäre das Duell wie schon in Dettenheim bei der WM im Sudden Victory entschieden worden. So aber zog Kroatien ins Finale ein und Deutschland musste sich mit dem Spiel um Platz drei begnügen.

 

Im Spiel um Bronze gegen Gastgeber Tschechien gaben die Mädels noch einmal alles. Die ersten vier Mannschaftspunkte gingen an das deutsche Team und der Kegelvorsprung war schon sehr deutlich. Für den vorzeitigen Sieg fehlten noch zwei Satzpunkte, andernfalls mussten der Vorsprung bis zum Schluss reichen.

 

Saskia gewann noch einen Satz und wurde dann zur Hälfte ausgewechselt. Die beiden Tschechinnen gaben noch einmal alles und spielten zwei super Ergebnisse, bei denen die deutschen Spielerinnen nicht ganz mithalten konnten. Der Vorsprung wurde zwar kleiner, es wurde aber nie eng und so ging die Bronzemedaille bei den Frauen verdient an Deutschland.

 

Wir sind super stolz auf unsere drei Mädels und die Leistung, die sie in Tschechien gezeigt haben.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Yvonne Schneider

 
LV Nordbaden Bild: Harald Seitz

Ländervergleich Nordbaden – Thüringen

 

Am 30.06.2018 wurde auf den Bahnen des KV Liedolsheim der Ländervergleich Nordbaden Thüringen durchgeführt.

Die Frauen von Nordbaden gewannen mit einer überragenden Leistung von 3655 Kegeln souverän mit 8:0 Punkten. Im Einzelnen spielten hier: Sandra Sellner (4:0 SP, 613:522), Samantha Jones mit persönlicher Bestleistung (4:0 SP, 622:532), Sabine Sellner mit der Tagesbestleistung und ebenfalls persönlicher Bestleitung von 639 Kegeln (!) (2,5 :1,5 SP, 639:603), Saskia Seitz (2:2 SP, 626:580), Vanessa Rauch (3:1 SP, 591:577) und Mara Seitz (3:1 SP, 564:562).

Eine Wahnsinnsleistung der KVL Mädels! Herzlichen Glückwunsch!!

 

Die Männer von Nordbaden unterlagen im Kampf gegen Thüringen mit 6:2 Punkten und einer Mannschaftsleistung von 3473:3529 Kegeln. Hier spielten: Sandro Zieger (0:2 SP, 584:593), Lukas Rauch (0:4 SP, 534:616), Stefan Seitz (1 MP, 2:2 SP, 624:580), Christian Müller in seinem Debüt für den KVL (1:3 SP, 578:609), Erich Smasal (0,5:3,5 SP, 547:580) und Matthias Michalske (1 MP, 3:1 SP, 606:551).

 
Siegerin - Yvonne Schneider - KV Liedolsheim Bild: DKBC
Yvonne Schneider ist Deutsche Meisterin im Sprint / Keine Medaille im Tandem
 
 

Nach den deutschen Meisterschaften im Einzel letzte Woche in Oggersheim, stehen dieses Wochenende die deutschen Meisterschaften im Sprint und Tandem/Mixed in München an.


Samstags werden die Sprints der Männer und Frauen ausgespielt und der KVL ist wieder mit mehreren Akteueren vertreten. Bei den Frauen gingen Sandra Sellner und Yvonne Schneider an den Start, bei den Männern Matthias Michalske und Stefan Seitz.


Sandra Sellner erreichte Platz 2 in der Qualifiakation, schied dann aber unglücklich in der ersten K.o.-Runde aus, als sie nach gewonnenem erstem Satz zuerst den zweiten Satz und dann den Sudden Victory mit jeweils einem Kegel verlor.
Auch Matthias Michalske beendete als Zweiter die Qualifikation. Auch die erste K.o.-Runde bestritt er erfolgreich mit 2:0. Im Achtelfinale konnte sich Matze nach verlorenem erstem Satz noch in den Sudden Victory retten, verlor diesen dann aber im letzten Wurf.
Stefan Seitz gewann nach Platz 8 in der Qualifikation ebenfalls sein Auftakt-Duell mit 2:0. Im Achtelfinale musste er gegen Pascal Kappler zuerst einen Satzverlust hinnehmen, holte aber auf und gewann den zweiten Satz. Auch den Sudden Victory mit 21:13. Im Viertelfinale wartete der spätere Sieger Manuel Weiß. Leider konnte Stefan nicht mithalten und verlor glatt mit 2:0.

 

Das letzte Eisen im Feuer war Yvonne Schneider. Letzte Woche gewann sie in Oggersheim die Bronze-Medaille, heute setzte sie noch einen drauf.
Die Qualifikation beendete Yvonne als Sechste. Bis zum Viertelfinale gewann Yvonne alle Duelle ohne Satzverlust. Erst im Halbfinale musste sie in den Sudden Victory, gewann diesen aber souverän und stand nun im Finale um Gold und Silber. Gegnerin war Tonya Schöpflin aus Südbaden, die nach Platz 16 in der Qualifikation einen tollen Wettbewerb spielte und sich bis ins Finale vorkämpfte. Der erste Satz ging an die Freiburgerin und als es nach der Voll im zweiten Durchgang 66 zu 77 stand, schien das Finale für Yvonne schon verloren. Mit eisernem Willen drehte Yvonne im Abräumen den Satz. Das Finale der Frauen musste im Sudden Victory entschieden werden. Yvonne begann mit 5 Kegeln auf der Mitte, ihre Gegnerin machte 4. Yvonne konzentrierte sich noch einmal auf die beiden letzten Würfe und ließ zwei Neuner folgen, während Tonya Schöpflin noch zwei Mal die Mitte traf. Dadurch konnte Yvonne den Sudden Victory mit 23:11 für sich entscheiden und kürte sich damit zur neuen Deutschen Meisterin im Sprint der Frauen. Nachdem letztes Jahr Melina Zimmermann diesen Wettbewerb gewinnen konnte, bleibt der Titel in Liedolsheim.

 

Wir gratulieren Yvonne ganz herzlich zu Ihrer zweiten Medaillen bei deutschen Meisterschaften in diesem Jahr.
 

Im Tandem Mixed konnte der KV Liedolsheim keine Medaille ergattern. Stefan Seitz / Yvonne Schneider beendeten die Qualifikation mit dem 1. Platz, doch im Achtelfinale verloren die Beiden im Sudden Victory mit 14:15 Kegeln. Die Titelverteidiger Sabine Sellner / Matthias Michalske gewannen zwar das Achtelfinale, doch im Viertelfinale kamen sie nicht mehr zurecht und mussen sich geschlagen geben.

 
v.links: Corinna Kastner; Alina Dollheimer; Yvonne Schneider Bild: DKBC
Yvonne Schneider wird 3. Deutsche Meisterin 120 Wurf
 

Mit 544 Kegeln qualifizierte sich Yvonne als 13. knapp für die K.o.-Runde. Im Spiel Frau gegen Frau war sie dann aber wieder in Ihrem Element. Mit 4:0 gewann Yvonne ihr Viertelfinale. Auch im Halbfinale führte sie ungefährdet mit 3:0. Leider ging ihr dann etwas die Spannung flöten und sie musste den letzten Satz abgeben. Das änderte aber nichts an der Qualifikation fürs Finale. Dort warteten Alina Dollheimer und Corinna Kastner (beide Victoria Bamberg) und Katja Helfert aus Berlin.
Nach drei Durchgängen war von Silber bis Blech noch alles drin. Yvonne konzentrierte sich noch einmal und erreichte die Bronzemedaille hinter Alina Dollheimer und Corinna Kastner.
 

Wir gratulieren Yvonne zu ihrer Bronzemedaille.

 
Saskia Seitz und Melina Zimmermann vom KV Liedolsheim
Sportkegel Weltmeisterschaft 2017 in Dettenheim
 
Deutsche Kegel-Frauen holen den WM-Titel
 
Als auf der Anzeigentafel in der Sporthalle der Pestalozzischule im Dettenheimer Ortsteil Liedolsheim im Finale der Frauen bei der Sportkegel-Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Kroatien die Zahlen 45:39 aufleuchteten, brachen alle Dämme und die Begeisterung der rund 1 000 Zuschauer kannte keine Grenzen mehr. Im „Sudden Victory“, dem „plötzlichen Sieg“, schlugen die deutschen Sportkeglerinnen die favorisierten Kroatinnen um die Weltrekordlerin Ines Maricic, die bei diesen Titelkämpfen mit 678 Holz einen neuen Fabel-Weltrekord aufgestellt hatte und holten den Titel nach Deutschland.
 
Herzlichen Glückwunsch!
 
Matthias Michalske und Sabine Sellner

Deutsche Meisterschaften Sprint und Tandem-Mixed 2017

 

Der KV Liedolsheim räumt ab bei den Deutschen Meisterschaften

Unglaublich aber wahr. Der KV Liedolsheim ließ bei den Deutschen Meisterschaft Sprint und Tandem aufhorchen. Drei Goldmedaillen und eine Silbermedaille hieß die Bilanz.

Bei den Frauen gingen Melina Zimmermann, Jenny Seitz, Sabine und Sandra Sellner an den Start. Sandra und Sabine Sellner, sowie auch Jenny Seitz mussten sich in der ersten Runde geschlagen geben.

Melina Zimmermann gewann im Sudden Victory und kämpfte sich weiter bis zum Halbfinale. Im Halbfinale gewann Zimmermann knapp gegen Friederike Pfeffer. Nun war der Weg frei für Gold. Im Finale stand sie der Waldkircherin Stephanie Scheer gegenüber. Nach 1:1 Sätzen siegte Melina am Ende im Sudden Victory.

 

 

Melina Zimmermann und Stefan Seitz

Bei den Herren kämpfte sich Stefan Seitz ebenfalls bis ins Halbfinale. Gegen den Bamberger Sebastian Rüger gewann Stefan souverän mit 2:0 Sätzen und ebete sich den Weg fürs Finale. Im Finale musste sich Stefan Seitz am Ende nach 1:1 Sätzen im Victory geschlagen geben, doch die Silbermedaille war sicher.

Und auch im Tandem räumte der KV Liedolsheim ab. Sabine Sellner und Matthias Michalske hatten die nötige Konzentration und Gelassenheit. Auch die Beiden schafften den Weg bis ins Halbfinale, das sie im Sudden Victory für sich entscheiden konnten. Im Finale kämpften Sellner und Michalske gegen Vicky Lachnit / Sebastian Hartmann und entschieden auch hier im Sudden Victory mit 22:18 das Duell für sich.

Ländervergleich am 03.09.2016 in Saalfeld

 

Der NBKV wird am 03.09.2016 einen Ländervergleich (Damen+Herren)

gegen den TKV (Thüringer Kegler-Verband) bestreiten.

 

Beginn: 13:00 Uhr

2 Bronzemedaillen für den KV Liedolsheim bei den Deutschen Einzelmeisterschaften 120 Wurf in Bautzen

 

Melina Zimmermann nominiert für die Einzel-WM 2016

 

Melina Zimmermann wurde vom DKBC für die Einzelweltmeisterschaft vom 22. - 28. Mai 2016 in Novigrad nominiert!

Herzlichen Glückwunsch!

Deutsche Jugendmeisterschaften in München

 

Am vergangenen Wochenende wurden in München die Deutschen Jugendmeisterschaften ausgetragen.

Für den NBKV gingen 4 Starter an den Start.


Bei der U14 weiblich landete Chiara Zieger mit 421 Kegeln auf den 22. Platz. Beii der U18 männlich belegte Sandro Zieger mit 547 Kegeln Platz 18, Felix Hartlieb mit 512 Kegeln auf den 24. Platz

In der U14 männlich qualifizierte sich Nils Remiger mit 523 Kegeln als Zehnter in den Endlauf. Im Endlauf landete Nils mit 496 Kegeln auf Platz 11. Eine starke Leistung für die Neulinge bei Deutschen Meisterschaften!

Sandra Sellner wird 3. Deutscher Meister im Sprint

 

Am 16.04.2016 trug der DKBC zum ersten Mal Deutsche Meisterschaften in der internationalen Sprintdistanz in Augsburg aus. Dabei werden zweimal 10 Wurf Volle und 10 Wurf Abräumen gespielt. Ab der KO Runde gibt es bei gleicher Kegelzahl ein Sudden-Victory, d.h. jeweils 3 Würfe in die Vollen. Für Spieler, Trainer und Zuschauer sehr spannend.

 

Für den Nordbadischen Bowling- und Kegler Verband gingen bei den Frauen Sabine und Sandra Sellner, Jenny Seitz und Jessica Dreher an den Start, bei den Männern Stefan Seitz. Stefan Seitz erreichte mit 205 Kegeln mühelos die Qualifikation, unterlag aber in der 1. KO Runde Pascal Kappler (TSV Kaiserslautern) mit 0:2 Sätzen.

 

Die Mädels vom KV Liedolsheim erreichten alle die Qualifikation. (Sabine Sellner: 185 Kegel, Sandra Sellner 181 Kegel, Jenny Seitz 180 Kegel und Jessica Dreher 179 Kegel. In der 1. KO Runde mussten Sandra Sellner und Jenny Seitz gegeneinander antreten. Mit jeweils 1:1 Sätzen gewann Sandra Sellner im Sudden Victory mit 23:18 Kegel. Sabine Sellner unterlag  denkbar knapp Nicole Binder (KC Schwabsberg) mit 1:1 Sätzen und 15:14 im Sudden Victory. Jessica Dreher setzte sich ebenfalls im Sudden Victory mit nur einem Kegel gegen Celine Zenker (Gräfinau Angstedt) durch. Im Achterfinale hatte Jessica Dreher allerdings gegen Anna Müller (SKV Pöllwitz) mit 0:2 Sätzen das Nachsehen. Sandra Sellner spielte weiter auf hohem Niveau und setze sich mit 2:0 Sätzen gegen Vanessa Welker (Bamberg) durch.  Auch im Viertelfinale siegte Sellner souverän mit 2:0 Sätzen gegen Stephanie Bolsdorf (KKV Wittenberg). Im Halbfinale musste sich Sandra Sellner Anna Müller im Sudden Victory mit nur einem Kegel geschlagen geben, doch eine Bronzemedaille war ihr dennoch sicher.

 

Der NBKV gratuliert Sandra Sellner herzlich zum 3. Deutschen Meister im Sprint! Wir sind stolz auf Dich!

Stefan Seitz wird Deutscher Meister in Augsburg

 

Bei den deutschen Meisterschaften über 120 Wurf am Wochenende in Augsburg holte sich der Liedolsheimer Stefan Seitz souverän den deutschen Meistertitel. Als Dritter im Vorlauf mit 606 Kegeln. Im Viertelfinale gewann Seitz souverän gegen Denis Annasensl mit 3:1 Punkten und einem hervoragenden Ergebnis von 626 Kegeln, das Halbfinale hingegen war ein Krimi. Gegen den Schwabsberger Mathias Dirnberger sicherte sich Stefan Seitz bereits mit 2,5:1,5 (566:557 Kegeln) das Ticket fürs Finale. Im Finale bot ein hochklassiges Duell gegen den Zerbster Thomas Schneider – am Ende gewann Stefan Seitz mit 3:1 Punkten und abermals einer klasse Leistung von 621 Kegeln. Herzlichen Glückwunsch für diese hervoragende Leisung! Der NBKV gratuliert von Herzen!

Die Mädels vom KV Liedolsheim holen mit der Mannschaft die Vizeweltmeisterschaft

 

In Speichersdorf erkämpften sich Melina Zimmermann und Saskia Seitz mit der Frauennationalmannschaft die Silbermedaille. Im Finale unterlag das WM-Team von Sandra Hirsch der Kroatischen Mannschaft mit 7:1 doch die Fans Skandierten am Ende des Spieles minutenlang "Ooooh wie ist das schön! So was hat man lange nicht gesehen." Ein Moment der den beiden ewig in Erinnerung bleiben wird. Der NBKV gratuliert den beiden Silbermädels ganz herzlich. Ihr habt beide eine tolle WM gespielt. Wir können uns jetzt schon auf die nächste WM 2017 in Dettenheim freuen.

Der NBKV gratuliert den Medailliengewinnern und dem Veranstalter für eine tolle und faszinierende Weltmeisterschaft 2015!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NBKV e.V